Beatprint oP1030140

Idee

Über Musik zur Sprache

inter:BEAT bringt Kulturprojekte an Schulen, Unterkünfte und soziale Einrichtungen und unterstützt sie dabei, geflüchtete Kinder und Jugendliche einzubeziehen und sie an unserer Gesellschaft teilhaben zu lassen.

Das inter:BEAT-Team aus unabhängigen Musikern und Musikpädagogen, Textern, Handwerkern, Komponisten und Journalisten ist überzeugt, dass die Beschäftigung mit Musik, Bewegung und Spiel großes Potenzial für das soziale Lernen in sich trägt. Das fördert und beschleunigt den Spracherwerb junger Flüchtlinge. Entscheidend hierfür ist nicht nur die Erweiterung individueller Ausdrucksmöglichkeiten, sondern vor allem die Begegnung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung, die über Musik und Spiel zu einer gemeinsamen Sprache finden.

Über das Spiel zur Gemeinsamkeit

Erklärtes Anliegen von inter:BEAT ist die wechselseitige Teilhabe, die es allen Beteiligten ermöglicht, voneinander zu lernen und ihr besonderes Wissen und Können, ihre Erfahrungen, Geschichten, Wünsche und Hoffnungen zu einem größeren Ganzen beizutragen.

inter:BEAT ist ein langfristig angelegtes Vorhaben, das als „lernendes System“ nachhaltige Strukturen schaffen möchte. Hierfür wird ein Netzwerk aus Experten, Bildungseinrichtungen und sozialen Einrichtungen aufgebaut und ein fortlaufender Erfahrungsaustausch gepflegt. Das Ziel unserer Arbeit ist die langfristige Einbindung der Geflüchteten in unser Bildungssystem, die Erweiterung ihrer Kompetenzen und die Integration in das gesellschaftlichen (Arbeits-) Leben. Außerdem hoffen wir, mit unserem Projekt ein Angebot gegen die Entfremdung, Vereinzelung und Radikalisierung geflüchteter junger Menschen machen zu können.

Scroll To Top